Textildruck

Beim Textildruck werden Textilien aus Baumwolle, Nylon, Viskose, Polyester oder Mischgewebe mit dem jeweiligen Wunschmotiv bedruckt.

Beim Transferdruck werden Flex- oder Flockfolien verwendet. Das Motiv wird aus den einfarbigen Folien ausgeschnitten und auf die Textilie gepresst. Die Oberfläche von Flexfolien ist glatt bzw. matt, die Flockfolie ist samtartig. Beim Transferdruck wird überwiegend mit Vektorgrafiken gearbeitet und ist somit besonders für Schriftzüge, Logos und ähnliches geeignet.

Der Siebdruck ist auch ein Verfahren im Textildruck und ist für größere Stückmengen geeignet. Hier wird die Farbe durch ein Sieb direkt auf die Textilien gedruckt. Für jede Farbe muss ein eigenes Sieb hergestellt werden.

Eine weitere Variante des Textildrucks ist das Textil- Direktdruck- Verfahren. Bei diesem Verfahren werden die Textilien mit spezieller Pigmentfarbe direkt bedruckt. Dafür wird ein Inkjetdrucker verwendet, der direkt am PC angeschlossen ist.

Zeigt alle 2 Ergebnisse

Zeigt alle 2 Ergebnisse